Wollen Sie Poolleistungen mit
Direktvereinbarungen?

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Beratung!

Unser kostenloser Starter-Service für Versicherungsmakler

Der Deutsche Maklerverbund ist Ihr Partner auf Augenhöhe bei der Digitalisierung des Maklerbüros. Wir stellen uns der Aufgabe zusammen. Profitieren Sie neben dem womöglich besten Maklerverwaltungsprogramm auch von folgenden Vorteilen:

✓ Kostenfreier Migrationsgutschein im Wert von 2.499 EUR: 
Wir unterstützen Sie bei der Datenmigration Ihres bisherigen MVP’s.

✓ 1 Stunde persönliche Beratung:
Sie bekommen kostenlos eine Beratung zu Maklerpools und Verbünden.

✓ Checkliste Maklerverwaltungsprogramm PDF:
Worauf Sie bei der Wahl einer Maklersoftware achten sollten.

✓ Makler-Champion-Tabelle PDF: 
Unabhängige Vergleichsübersicht verschiedener Anbieter von Maklersoftware.

 

Tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein, um kostenlos die Vorteile unseres Starter-Service und einen Einblick in Professional works zu erhalten:

    Der Deutsche Maklerverbund bleibt auf der Überholspur und hat sich 2020 den nächsten Titel gesichert. Nach Platz 1 als Maklerdienstleister 2019, wählten über 2.200 Versicherungsmakler im Rahmen des Makler-Champion 2020 Awards das MVP Professional works zur besten Maklersoftware.

    Unsere Maklersoftware ist mehr als ein Maklerverwaltungsprogramm: Ob Verwaltung, Vergleiche, Finanzanalyse oder Bestandskampagnen – nahezu alle Tätigkeiten im digitalen Maklerbüro lassen sich mit wenigen Klicks durchführen.

    5 Highlights beim Deutschen Maklerverbund

    • Marktzugang: Erhalten Sie Zugang zu mehr als 100 Direktvereinbarungen mit Höchstcourtagen
    • Wettbewerbsvorteil: Bekommen Sie Zugang zu exklusiven Deckungskonzepten mit Versicherungsbedingungen die nur Sie vermitteln können
    • Beratungsvorsprung: Mitglieder werden mit hohem Rabattrahmen für die Sachversicherungen ausgestattet
    • Maklersoftware: Maklerverwaltungsprogramm, Vergleichsrechner, Finanzanalyse, Kampagnentool u. v. m.
    • Sicherheit: Dank Direktvereinbarungen erhalten Sie Courtagen direkt vom Produktgeber

    Das sagen unsere Versicherungsmakler

    Christine Schramm, Versicherungsmaklerin aus Würzburg

    Ich bin seit 2013 glückliches Mitglied beim Deutschen Maklerverbund. Eine vielfältige und bedürfnisorientierte Beratung meiner Kunden ist mir sehr wichtig. Die effizienten Möglichkeiten in der Organisation und Verwaltung bei Professional works sind ein wichtiger Baustein meiner täglichen Arbeit. So bleibt mehr Zeit für die Beratung, das freut meine Kunden und mich.

    Markus Wortberg, Versicherungsmakler aus Mechernich

    Die Maklersoftware bietet meinen Mitarbeitern und mir einen Workflow, wie ich ihn mir wünsche. Vor allem wurden wir konsequent eingearbeitet und nie allein gelassen, wenn wir Fragen hatten.

    Sascha Göttmann, Versicherungsmakler aus Dassendorf

    Durch den professionellen Workflow und die optimale Software-Lösung mit Professional works, wird mein operativer Ablauf signifikant erleichtert und entspannt. Wir sind jeden Tag begeistert.

    Frank Hemicker, Diplom-Finanzwirt aus Radevormwald

    Ich bin seit fast 20 Jahren Versicherungsmakler und glückliches Mitglied beim Deutschen Maklerverbund. Die Möglichkeiten in der Organisation und Verwaltung werden regelmäßig erweitert und vor einigen Jahren konnte ich somit ein digitales Maklerbüro entwickeln. Dies ist effektiv und erleichtert mir die Arbeit.

    Sebastian Kriebel, Versicherungsmakler aus Dahn

    So wünscht man sich heutzutage das Arbeiten mit dem MVP! Digital! Einfach! Schnell! Übersichtlich! Die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Maklerverbund war die beste Entscheidung!

    Einblick in die Maklersoftware

    Digitale Kundenakte

    Kundenverwaltung fast wie von Zauberhand. Ob Kunden- und Vertragsdaten oder Dokumente wie Beitragsrechnung und Police: Die digitale Kundenakte füllt sich dank automatischem Datenabruf bei den Versicherern selbst. Die digitale Kundenakte funktioniert unabhängig vom Vertriebsweg. Sie finden alles unter einer Oberfläche.

    Vergleichsrechner

    Ihre digitalen Assistenten stehen bereit. Das MVP „Professional works“ automatisiert diverse Folgetätigkeiten nach Antragstellung vollständig. Egal ob die Dokumentation der Beratung, die Kündigung des Vorvertrags oder die E-Mail-Bestätigung für Ihre Kunden; mit wenigen Klicks wird alles mittels Dunkelverarbeitung automatisiert.

    Vergleichsrechner Professional works

    BIPRO Postfach

    Zettelwirtschaft war gestern. Unser MVP nutzt alle technischen Möglichkeiten, damit Sie auf Schritte wie scannen, hochladen oder zuordnen verzichten können. Wir rufen Kunden- und Vertragsdaten beim Versicherer ab und ordnen diese dem Vertrag zu. Zur Digitalisierung des Maklerbüros gehört das BiPRO-Postfach.

    BiPRO Postfach

    Web App

    Automatisieren Sie das Jahresgespräch und senden Sie Ihren Kunden einen digitalen Fragebogen (Check-up) zu, um den Bedarf automatisch zu ermitteln. Versicherungsmakler können auf mobilen Endgeräten ortsunabhängig und kontaktlos mit ihren Kunden in Kontakt treten. Die Kunden haben alle Vertragsdaten stets in der Tasche.

    Verträge Professional works

    Finanzanalyse

    Machen Sie komplexe Beratungen zum Erlebnis. Dank der Finanzanalyse und digitalen Verkaufs-mappe können Sie erklärungs-bedürftige Sparten dank interaktiver Elemente transparent und einfach erklären. Mit DEMV Sign steht ein kostenloses Unterschrifts-Tool für den digitalen Abschluss in der Onlineberatung zur Verfügung.

    Finanzanalyse Professional works

    Courtagemodul

    Behalten Sie den Überblick über alle relevanten Zahlungsströme. Egal ob Abschlusscourtage, Bestandspflege oder Stornoreserve – rechnen Sie Mitarbeiterstrukturen korrekt und zeitsparend ab. Erstellen Sie hierarchische Abrechnungen oder lassen Sie fälligen Courtagen aus bestehenden Vertragsdaten die berechnen.

    Wissenswertes zu Maklerpools

    Was sind Maklerpools?

    Bei einem Maklerpool handelt es sich vereinfacht gesagt um Maklerdienstleister. Versicherungsmakler bündeln in einem Maklerpool ihre Umsätze, um gegenüber den Produktgebern bessere Konditionen (z. B. Courtagen, Rabatte, Deckungskonzepte mit besseren Versicherungsbedingungen) zu erhalten. Aufgrund der rechtlichen Ausgestaltung bei Maklerpools, ergeben sich für Versicherungsmakler aus der Zusammenarbeit sehr unterschiedliche Vor- aber auch Nachteile.

    Welche Vorteile haben Maklerpools und Maklerverbünde?

    Die Anforderungen an Versicherungsmakler sind in den letzten Jahren massiv gestiegen. Das betrifft regulatorische (IDD) und rechtliche Themen (DSGVO), vor allem aber deutlich höhere Anforderungen an die Beratung und damit verbunden ein spürbarer Anstieg an Verwaltungsaufgaben. 

    Sehr gute Maklerpools und Verbünde stellen Maklerhäusern die technische und prozessuale Infrastruktur zur Verfügung, damit diese sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Dazu gehören beispielsweise

     

    • Technische Lösungen 
      • Maklerverwaltungsprogramm mit Kundenverwaltung, Vergleichsrechner, Finanzanalyse, Kundenapp, Courtagemodul
    • Vertriebliche Lösungen
      • Kampagnentool, 1:1-Bestandsumdeckung
    • Produktspezifische Lösungen
      • Deckungskonzepte mit verbesserten Vertragsbedingungen
      • Rabatte im Sachversicherungsbereich, die Kunden eingeräumt werden können
      • Vertragliche Lösungen
        • Teilweise höhere Courtagen
        • Marktzugang zu vielen Versicherern zur Vermittlung von Produkten 
        • Geprüfte Maklerverträge
        • Unternehmen DSGVO-konform aufstellen

      • Fachliche Lösungen
        • Weiterbildung, Wissensdatenbank, fachliche Ansprechpartner

      Die Leistungsfähigkeit und Innovationsgeschwindigkeit der gut 50 Maklerpools in Deutschland ist sehr unterschiedlich. Vor Beginn der Zusammenarbeit ist es wichtig die angebotenen Lösungen ausführlich zu testen. Damit ist es möglich die werbliche Außendarstellung den tatsächlichen Leistungen gegenüberzustellen.

        Welche Nachteile haben Maklerpools häufig?*

         

        • Courtagezahlung
          • Bei klassischen Pools reichen Makler Anträge beim Pool ein und dieser leitet diese an Produktgeber weiter.
          • Der Pool erhält Courtage vom Produktgeber und leitet diese abzüglich der eigenen Marge an Makler weiter.
          • Der Pool unterhält eine Vertragsbeziehung zum Makler. Der Makler hat demgegenüber keine direkte Vertragsbeziehung zum Produktgeber. 
          • Die Rechte am Kundenbestand liegen somit beim Pool. Dieser muss die Rechte gegenüber einem Makler freigeben, damit dieser Anspruch hat die Verträge beispielsweise zu übertragen.
        • Insolvenzfall
          • Was passiert im Insolvenzfall des Pools mit den Courtagen des Maklers? Im Insolvenzfall ist die Courtagezahlung akut gefährdet. Kommt es zur Insolvenz des Maklerpools, muss der Insolvenzverwalter unter Umständen die Auszahlung der Courtagen stoppen, um die besserrangigen Gläubigerinteressen zu bedienen.
          • Kann ein Makler seinen Bestand von dem insolventen Pool weg übertragen? Dies ist nur dann möglich, wenn eine Freigabe des Pools vorliegt oder einzelne Maklerverträge zu den Kunden vorliegen.
          • Welche Courtagen sind übertragbar?
            • Bestandspflege-Courtagen sind nur zur nächsten Hauptfälligkeit mittels Maklervertrag übertragbar. Bei unterjähriger Zahlweise fließen diese Courtagen dem insolventen Maklerpool zu.
            • Dynamikcourtagen oder laufende Abschlusscourtagen können mittels Maklervertrag nicht übertragen werden und diese Courtagezahlungen fließen ebenfalls dem insolventen Maklerpool zu. Lediglich durch eine Freigabe des Maklerpools können diese Courtagen auf den Makler übertragen werden. Vorsicht: Mit der Übertragung übernehmen Sie auch das Haftungsrisiko für die insgesamt ausgezahlte Courtage, sprich auch den Anteil an Courtage, den der Maklerpool ursprünglich erhalten hat.
        • Außenwirkung
          • Der Maklerpool steht im Versicherungsschein oder der Eindruck in der Police ist unterdrückt. Der Versicherungsmakler steht nicht in der Police.
        • Manuelle Abrechnungen
          • Viele Pools haben sehr alte Strukturen und rechnen große Teile der Courtagen manuell ab. Damit ist eine mitunter hohe Fehleranfälligkeit verbunden und die Bestandspflege wird unzuverlässig gezahlt.
        • Beendigung der Zusammenarbeit
          • Wenn die Zusammenarbeit mit dem Maklerpool beendet wird, muss der Bestand übertragen werden. Das ist sehr zeitaufwändig und kann mit vielen Problemen einhergehen.
            • Variante 1: Mittels Maklervertrag.
            • Variante 2: Mittels Freigabeerklärung.

        • Bei Variante 2 muss der Makler alle Kunden anschreiben und informieren, dass er künftig mit einem anderen Dienstleister zusammenarbeitet. Den Kunden muss dabei ein Widerspruchsrecht eingeräumt werden (vergleiche Code of Conduct).
        • Es gelten die gleichen oben stehenden Regelungen in Bezug auf die Courtage. Folge: Häufig kann daher nur ein Teil des Bestandes übertragen werden.

         

        *Unterschiede je nach rechtlicher Ausgestaltung möglich

            Was ist die Alternative zum Maklerpool?

            Direktvereinbarungen: 

            Der Makler hat dank Direktvereinbarung eine direkte Courtagezusage mit Versicherern und erhält von diesen direkt die Courtagezahlung. Das hat vor allem Vorteile für Versicherungsmakler: 

              • Geringes Risiko, dass Courtagen durch Insolvenz nicht gezahlt werden, da Versicherer im Regelfall überaus solvent sind.
              • Der Bestand ist auf eine Vielzahl an Versicherern gestreut. Fällt ein Versicherer bei Courtagezahlung aus, zahlen die anderen Versicherer weiter.

            Gewachsener Kundenbestand:

            Makler können ihren Kundenbestand auf diverse Gesellschaften streuen. Sie sind selbst verantwortlich den Überblick zu behalten, wo Sie für den jeweiligen Kunden welche Versicherungen abgeschlossen haben. Dies hat allerdings einen hohen Verwaltungsaufwand zur Folge. Darüber hinaus stellen einige Versicherer an Makler teilweise Umsatzerwartungen für die Zusammenarbeit.